Home Profile Dr. Wolf Siegert

Portrait_D









Dr. Wolf Siegert ist ein international anerkannter Experte für digitale Mehrwert-Strategien mittels multimedialer Anwendungen in Rundfunk und Telekommunikation

- Kurzportrait in: Kressköpfe

- 1949 in der Freien Hansestadt Bremen geboren
- verheiratet, 1 Kind
- lebt seit 1995 in Berlin


Foto © Walter M. Rammler

- 1965: Beginn der Karriere in der Theater-, Film- und Video-Arbeit
- 1973: Beginn des wissenschaftlichen Werdegangs
- 1979: Anmeldung des ersten IRIS® Patents
- 1983: Abschluss der Promotion zum Doktor der Philosophie
- 1984: Anstellung im öffentlichen Dienst (AKK) in Rheinland-Pfalz
- 1987: Gründer & Direktor der IRIS® Media
- 1990: Mitbegründer der VISION Consultancy Group (bis 1999)
- 1996: Mitbegründer der EIUF Ltd (bis 2001)
- 2002: Mitbegründer der VCi GmbH und Gesellschafter (bis 2005)
- 2004: Mitbegründer & President German Chapter Digital Cinema Society
- 2008: Mitbegründer der IRIS® Technologies GmbH und Gesellschafter


Dr. Siegerts wissenschaftliche Arbeit ging einher mit der inzwischen erfolgreichen Vermarktung seiner Kompetenzen als Autor und Historiker, Künstler und Philosoph. Dieser Prozess führte zu einer neuen Qualität von Medienkonzepten, die sich mehr und mehr als Green Cards in den digitalen Welten einsetzen lassen. 2010 verliehen ihm seine Kollegen und Freunde in Stanford eine neue Berufsbezeichung: den des changineers.

So bewähren sich auch nach zwei mit Auszeichnung abgelegten Staatsexamina in den Jahren 1974 und 1976 die Anforderungen eines lebenslangen Lernens: von Sprachen wie das Franzöische bis zu Programmiersprachen wie Fortran, von IT-Protokollen wie E-DSS1 bis hin zu CLIP.

Sein Engagement: Die Entdeckung und Eroberung neuer Welten, wie die der
- Bild- und Videotelefonie,
- Multi-Media- und Streaming-Anwendungen,
- virtuellen Welten und ihrer Communities,
- digitalen Übermittlung von Broadcast-Inhalten via DVB-T & IPTV,
- von Filmen und Kino-Programmen via VDSL & LTE: In Zusammenarbeit mit den führenden Organisationen in den USA (DCI, SMPTE, DCS), in Deutschland (ARRI, DVS, FHG, T-Systems, Media Broadcast) und Europa (EDCF).

Das Ziel ist immer wieder die Prevision und Begleitung von Paradigmenwechseln in Folge des Einsatzes digitaler Systeme und Medien - auch in Zusammenarbeit mit grossen Veranstaltern wie der IFA (1989-2001) und der CeBIT (seit 2005).

Die Ergebnisse seiner Arbeit werden fortwährend in Vorträgen und Lehraufträgen vermittelt, sowie in Büchern, zahlreichen Aufsätzen und Artikeln publiziert. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Autor und Redakteur des Magazins „Klick.online“ gibt Dr. Siegert seit 2004 sein eigenes all-tägliches institutionelles WebLog "DaybyDay" unter der 2005 erteilten ISSN-Nummer 1860-2967 heraus. 2011 wurde Dr. Siegert erneut in den Vorstand des DJV-Berlin Brandenburg gewählt.

So hat Dr. Siegert seit einer Generation die Geschichte der digitalen Medien gestaltet, geschrieben, dokumentiert und analysiert. Daraus leiten sich neue Aufaben ab: Als Kronzeuge und Entwickler von Konzepten, als strategischer Berater und anerkannter Moderator, der sich durch die fortwährende und zielführende Auseinandersetzung im "transkulturellen Dialog" in Wirtschaft und Verwaltung auf (s)eine ganz besondere Art und Weise qualifiziert hat.