Home Profile Dr. Wolf Siegert

Boards / R&D / Teaching

2011 Lehrbeauftragter
"Der zukünftige Arbeitsplatz: der Arbeitsplatz der Zukunft?"
Masterstudiengang Medienwissenschaft, Modul V: Medienökonomie, des Instituts für Musik- und Medienwissenschaft der Philosophischen Fakultät III an der Humboldt-Universität zu Berlin

2010-2011 Lehrbeauftragter
"50. IFA - 25 Jahre CeBIT. Und die Zukunft?
Erkundungen zur Geschichte und Zukunft der IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie) im CE- (Consumer-Electronics-) und B-to-B- (Business-to-Business-) Bereich am Beispiel von IFA und CeBIT." (letztmalig am 26. März 2010: "Mediensektoren / Mediensysteme III – Telekommunikation/TV" )
Masterstudiengang Medienwissenschaft, Modul V: Medienökonomie, des Instituts für Musik- und Medienwissenschaft der Philosophischen Fakultät III an der Humboldt-Universität zu Berlin

2010 Gastvortrag
"Was bleibt. Journalismus nach der Digitalisierung"
im Rahmen der n-space-Ringvorlesung an der Universität Potsdam auf dem Campus Griebnitzsee (1. Dezember 2010)

2010 Gastvorlesung
"Introduction to the Potentials of the Network" Workshop "Anything is a Storytelling Device?" der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) Konrad Wolf u.a. in Zusammenarbeit mit dem MEDIA-Programm der EU (18./19. November 2010)

2010 Lehrbeauftragter
"Von Avatar bis Omega. Über das A&O postanaloger Welten."
im Rahmen des 7. transdisziplinären Kolloquien zum Thema "Mit Kinobildern die Welt erkunden" an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“

2009 - 2010 Lehrbeauftragter
Vorlesungen / Blockseminare im Rahmen des ersten Masterstudiengangs "Media Management" mit dem Schwerpunkt "Media- und Kommunikationsberatung"

2006 - 2010 Lehraufträge
Vorlesungen, Blockseminare, Exkursion (im September 2010 nach Shanghai) im Rahmen des österreichweit "bislang einzigen postgradualen Lehrgang[s] im Bereich Medienmanagement", der sich "gezielt an ManagerInnen [richtet], die in Top-Positionen der Medienbranche tätig sind (Executive Level)"
Fachhochschule St. Pölten, MBA Media Management

Betreuung und Begutachtung von Abschlussarbeiten für den Master of Arts in Business (MA) an der Fachhochschule St. Pölten

2006 Vorträge & Seminare
"Glotzt nicht so romantisch". Der Mythos der Medien als Methodologie des Studienerfolges. Ein interaktiver Diskurs über den Entfremdungseffekt an den Hochschulen.
Vortrag mit Diskussion im Rahmen des Studierendenkongress der StipendiatInnengruppe Erfurt der Hans Böckler Stiftung und des Stiftungsverbundkollegs Informationsgesellschaft Berlin der Alcatel SEL Stiftung auf der Bildungsstätte Rittergut Lützensömmern (bei Erfurt) unter dem Titel: "Mein Wissen - unser Wissen? - Das Individuum zwischen Konkurrenz und Kooperation in der Informationsgesellschaft" am 4. Mai 2006.

2005 Vorträge
"Kino, Filme, Licht und Spiele im 21. Jahrhundert.
Perspektiven und Potenziale eines Paradigmenwechsels" Eröffnungsvortrag im Rahmen der Tagung: „Film & Computer“, NMI 2005, Neue Medien der Informationsgesellschaft, 1. Juli im Ernst-Reuter-Haus in Berlin. Veranstaltet von: der Technischen Universität Berlin, Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf Potsdam, Universität Potsdam, Humboldt Universität zu Berlin; gefördert von der Alcatel SEL Stiftung für Kommunikations-Forschung.

"From ’Modern Times’ to ’Modern T.I.M.E.S.’"
Auftaktveranstaltung zum Innovationsforum Nonlineare Medien "Interaktive mobile Entertainment-Formate" an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf", Digital Media Institute DMI, im Rahmen der BMBF-Innovationsoffensive Neue Länder am 24. Juni 2005 in Potsdam-Babelsberg.

2005 / 2004: Vorträge
im Rahmen der Vorlesungsreihe: "n_space - Medienproduktion im Wandel", Ringvorlesung "nonlineare Medien in der Praxis" der Universität Potsdam, Lehrstuhl für Netzwerktechnologien und multimediale Teledienste und der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg
- "Too much Ado about Digital. II" (22. Juni 2005) &
- "Produktion: digital! Rezeption: analog? Dichotomien und Perspektiven gegen Ende eines Paradigmenwechsels." (17. November 2004)

2004 Prolog
zur Tagung "Neue Medien der Informationsgesellschaft 2005. Konvergenz von Film und Informatik" an der Technischen Universität Berlin (in Zusammenarbeit mit der Universität Postdam, der Humboldt Universität Berlin, der Universität Lüneburg und der SEL Stiftung für Kommunikationsforschung).
"Too much Ado about Digital? Pragmatismus versus Projektionen in Zeiten des Paradigmenwechsels von analog nach digital." (27. September)

2004 Lehrbeauftragter
für den Master-Studiengang "Multimedia Production" an der Fachhochschule Kiel

2003 Seminar
auf Einladung des CAID in Athen aus Anlass der Verleihung der 11. International Moebius Awards, Athen: "The Future of Informatics" (6. Oktober)
gemeinsam mit Marita Liulia (Finland) & Xavier Perrot (France)

2001 Universitätsringvorlesung
"e-Management - Chancen für die deutsche Wirtschaft" an der Freien Universität Berlin, Ostasiatisches Seminar: "’Keine Zeit Alter’ - Entwürfe für Kommunikationsszenarien im Digitalen Zeitalter" (12. Dezember)

2001 Gastvorlesung
an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) "Konrad Wolf", Potsdam
"Nutzen und Nutzung des Internets"

2000 Gastvorlesung
an der Technischen Universität, Berlin
"Neue Medien - Chancen und Herausforderungen"

1997 Dozent
für den Kurs: "Mediaexperte" bei Klett WBS, Berlin

1992 Gastvorlesung
an der Universität Mannheim: "Was ein Geisteswissenschaftler von Informations- und Kommunikationstechniken verstehen sollte." (15. Juni)

1990 Supervisor
für "Berufliche Orientierung auf dem freien Markt" beim Medienzentrum der Arbeiterwohlfahrt, Berlin

1990 Lehrbeauftragter
für "Film-Video-Digitalbild" an der Universität Mannheim

1989 Referent
für die Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

1989-1993 Associated Contractor
im RACE (R&D in Advanced Communication-technologies in Europe) Programm R1073 der SOCIETE FRANCAISE DE STOCKAGE GEOLOGIQUE GEOSTOCK, zusammen mit SARDE S.A., TELESYSTEMS, PLANET S.A., SPECTRUM ENERGY & INFORMATION TECHNOLOGY LTD.

1988 Gastdozent
zum Thema Filmästhetik im Rahmen des Programmkurses "Advanced Video Editing" beim Sender Freies Berlin (SFB), Teaching und Training Center

1988 Dozent
für "Video-Kunst, -Produktion, -Rezeption und -Technik" an der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Berlin

1984 - 1986 Referent, Planer
für die Konrad-Adenauer-Stiftung beim Bildungswerk Schloß Eichholz, Wesseling

1983 Dozent
für Erwachsenenfortbildung "Brecht und die neuere deutsche Dramatik" an der Volkshochschule Berlin

1980 - 1987 Dozent
der ersten experimentellen Videowerkstätten an der Paul-Löbe-Volkshochschule, Berlin zu folgenden Themen
- Videoproduktion - Video als elektronischer Kugelschreiber
- Videoart - eine Einführung in die Kunst des Sehens
- Die Kunst: Video zu machen
- Video - Produktion
- Video - Labor
- Video Art - eine Einführung
- Offener Kanal? Wir machen Video!

1983 Gastprofessur
"Brecht und die neuere deutsche Dramatik",
Tamkang Chair an der Universität Taipeh

1981 Forschungsseminar
"Brecht und China",
beim Department of English Studies and Comparative Literature an der Universität of Hong Kong

1978 - 1980 Referent und Planer
für Konferenzen der Deutschen UNESCO-Kommission, Bonn

1976 - 1980 Dozent
für Deutsch als Fremdsprache am Institut de Recherche et de Perfectionnement de l’ Organisation Professionnelle (IRPOP), Paris

1976 - 1980 Leitung
der Forschungsgruppe "Schule und Universität"
des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW), Bad Honnef und des OFAJ, Paris

1976 - 1980 Konzeption und Leitung
von forschungsorientierten Fortbildungsseminaren für Ausbilder beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), Bad Honnef und des OFAJ, Paris

1976 - 1977 Tutor
für Schauspielerfortbildung im Rahmen des Modellversuches "Künstler und Schüler" an der Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung (ARS), im Auftrage des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft, Bonn

1976 - 1977 Lehrbeauftragter
an der Universität Bremen mit den folgenden Seminaren:
- Jugendarbeitslosigkeit und berufliche Bildung
- Filmarbeit mit arbeitslosen Jugendlichen an der Universität Bremen

1976 - 1977 Lehrbeauftragter
an der Universität Bremen mit den folgenden Seminaren:
- Lernen am Arbeitsplatz Universität - im Medium des Films
- Filmtechnik
- Produktion eines Films: Lernen am Arbeitsplatz Universität

1974 - 1981 Gremienarbeit
- Mitglied der Berufungskommission Ästhetik des OB Lehrerbildung an der Universität Bremen
- Mitglied des Prüfungsausschusses "Dr. Phil." im Studienbereich 8 an der Universität Bremen
- Landeshochschulsprecher in der nationalen Wissenschaftskommission für den Versuch eines Fernstudiums im Medienverbund

1973 - 1975 Tutorien
im Studienbereich Kommunikation/ Ästhetik an der Universität Bremen

1972 Counselor
Regie- und Erziehungsarbeit mit Jugendlichen für The Appel Farm. art & music center for children, inc., Elmer (N.J), USA