Home Profile Dr. Wolf Siegert

CurriculumVitae (de)

Wolf Siegert

geboren in der Freien Hansestadt Bremen;
verheiratet, 1 Kind,
seit 1995 wieder in Berlin

Ausbildung:

1983 Promotion "Dr.phil." an der Universität Bremen bei Prof. Dr. Dieter Richter ("magna com laude")

1977 - 1983 Forschung und Fortbildung in Berlin und Paris, gefördert durch:
- Deutsch-Französisches Jugendwerk (Sprachkurse)
- Universität Bremen (Graduiertenförderung)
- Alliierte von Berlin-West (Berliner Luftbrücken- Stipendium)
- CFPJ (Journalistenfortbildung in Paris)
- Bremer Stiftung zur Förderung der Wissenschaften und der Universität (Dissertationsdruck)

1971 - 1976 Studium an der Universität Bremen im Studienbereich: Kommunikation / Ästhetik, Schulpraktika
- Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien: Deutsch, Geschichte
("mit Auszeichnung bestanden")
- Erweitertes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien: Kunst / Visuelle Kommunikation ("mit Auszeichnung bestanden")

1969 Abitur mit dem Schwerpunkt: Wirtschafts- und Soziallehre in Bremen ("sehr gut")

Forschung und Lehre:

ab 2010 Lehrbeauftragter mit Prüfungsverpflichtung
- "Der zukünftige Arbeitsplatz - der Arbeitsplatz der Zukunft"
- "50 Jahre IFA - 25 Jahre CeBIT. Und die Zukunft?
im Masterstudiengang Medienwissenschaft, Modul V: Medienökonomie, des Instituts für Musik- und Medienwissenschaft der Philosophischen Fakultät III an der Humboldt-Universität zu Berlin

2010 Gastvorlesung
"Introduction to the Potentials of the Network"
Workshop "Anything is a Storytelling Device?" am Institut für künstlerische Forschung der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) Konrad Wolf in Zusammenarbeit mit dem MEDIA-Programm der EU (18./19. November 2010)

2010 Lehrbeauftragter
"Von Avatar bis Omega. Über das A&O postanaloger Welten."
im Rahmen des 7. transdisziplinären Kolloquien zum Thema "Mit Kinobildern die Welt erkunden" an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) „Konrad Wolf“

2006-2010 Gastvorlesungen mit Prüfungsverpflichtung
im Rahmen des Executive MBA Lehrgangs "Media Management" an der Fachhochschule St. Pölten, Österreich

2004 Lehrbeauftragter
für den Master-Studiengang "Multimedia Production" an der Fachhochschule Kiel

2003 Seminar
auf Einladung des CAID in Athen aus Anlass der Verleihung der 11. International Moebius Awards, Athen: "The Future of Informatics" (6. Oktober)
gemeinsam mit Marita Liulia (Finland) & Xavier Perrot (France)

2001 Universitätsringvorlesung
"e-Management - Chancen für die deutsche Wirtschaft" an der Freien Universität Berlin, Ostasiatisches Seminar: "’Keine Zeit Alter’ - Entwürfe für Kommunikationsszenarien im Digitalen Zeitalter" (12. Dezember)

2001 Gastvorlesung
an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, Potsdam
Nutzen und Nutzung des Internets

2000 Gastvorlesung
an der Technischen Universität, Berlin

1997 Dozent
für "Mediaexperte" bei Klett WBS, Berlin

1992 Gastvorlesung
an der Universität Mannheim: "Was ein Geisteswissenschaftler von Informations- und Kommunikationstechniken verstehen sollte." (15. Juni)

1990 Supervisor
für "Berufliche Orientierung auf dem freien Markt" beim Medienzentrum der Arbeiterwohlfahrt, Berlin

1990 Lehrbeauftragter
für "Film-Video-Digitalbild" an der Universität Mannheim

1989 Referent
für die Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

1989-1993 Associated Contractor
im RACE (R&D in Advanced Communication-technologies in Europe) Programm R1073 der SOCIETE FRANCAISE DE STOCKAGE GEOLOGIQUE GEOSTOCK, zusammen mit SARDE S.A., TELESYSTEMS, PLANET S.A., SPECTRUM ENERGY & INFORMATION TECHNOLOGY LTD.

1988 Gastdozent
zum Thema Filmästhetik im Rahmen des Programmkurses "Advanced Video Editing" beim Sender Freies Berlin (SFB), Teaching und Training Center

1988 Dozent
für "Video-Kunst, -Produktion, -Rezeption und -Technik" an der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Berlin

1984 - 1986 Referent, Planer
für die Konrad-Adenauer-Stiftung beim Bildungswerk Schloß Eichholz, Wesseling

1983 Dozent
für Erwachsenenfortbildung "Brecht und die neuere deutsche Dramatik" an der Volkshochschule Berlin

1980 - 1987 Dozent
der ersten experimentellen Videowerkstätten an der Paul-Löbe-Volkshochschule, Berlin zu folgenden Themen
- Videoproduktion - Video als elektronischer Kugelschreiber
- Videoart - eine Einführung in die Kunst des Sehens
- Die Kunst: Video zu machen
- Video - Produktion
- Video - Labor
- Video Art - eine Einführung
- Offener Kanal? Wir machen Video!

1983 Gastprofessur
"Brecht und die neuere deutsche Dramatik",
Tamkang Chair an der Universität Taipeh

1981 Forschungsseminar
"Brecht und China",
beim Department of English Studies and Comparative Literature an der Universität of Hong Kong

1978 - 1980 Referent und Planer
für Konferenzen der Deutschen UNESCO-Kommission, Bonn

1976 - 1980 Dozent
für Deutsch als Fremdsprache am Institut de Recherche et de Perfectionnement de l’ Organisation Professionnelle (IRPOP), Paris

1976 - 1980 Leitung
der Forschungsgruppe "Schule und Universität"
des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW), Bad Honnef und des OFAJ, Paris

1976 - 1980 Konzeption und Leitung
von forschungsorientierten Fortbildungsseminaren für Ausbilder beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), Bad Honnef und des OFAJ, Paris

1976 - 1977 Tutor
für Schauspielerfortbildung im Rahmen des Modellversuches "Künstler und Schüler" an der Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung (ARS), im Auftrage des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft, Bonn

1976 - 1977 Lehrbeauftragter
an der Universität Bremen mit den folgenden Seminaren:
- Jugendarbeitslosigkeit und berufliche Bildung
- Filmarbeit mit arbeitslosen Jugendlichen an der Universität Bremen

1976 - 1977 Lehrbeauftragter
an der Universität Bremen mit den folgenden Seminaren:
- Lernen am Arbeitsplatz Universität - im Medium des Films
- Filmtechnik
- Produktion eines Films: Lernen am Arbeitsplatz Universität

1974 - 1981 Gremienarbeit
- Mitglied der Berufungskommission Ästhetik des OB Lehrerbildung an der Universität Bremen
- Mitglied des Prüfungsausschusses "Dr. Phil." im Studienbereich 8 an der Universität Bremen
- Landeshochschulsprecher in der nationalen Wissenschaftskommission für den Versuch eines Fernstudiums im Medienverbund

1973 - 1975 Tutorien
im Studienbereich Kommunikation/ Ästhetik an der Universität Bremen

1972 Counselor
Regie- und Erziehungsarbeit mit Jugendlichen für The Appel Farm. art & music center for children, inc., Elmer (N.J), USA

(Film-)Bühne:

2008-2011 Evaluierung des Prime3D-Projektes
zur Entwicklung zukunftsweisender Technik und tragfähiger Geschäftsmodelle für die Einführung des dreidimensionalen Medienkonsums in Kino, TV und Spielewelt unter Beteiligung von
ARRI, DVS, FLYING EYE, FHG-Institute für Nachrichtentechnik (HHI) / für Integrierte Schaltungen (IIS), HFF „Konrad Wolf“, Kinoton, KUK Filmproduktion, Loewe
im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

2004-2010 zahlreiche Vorträge, Moderationen und Publikationen zum Thema: "D-Cinema"

2006-2007 Konzeption und Vorbereitung von “D-Cinema and Beyond”
in den Brenden Film-Theatres zum Auftakt der NAB 2007 in Las Vegas (15. April)
im Auftrag von “Germany – Land of Ideas”, in Zusammenarbeit mit ARRI, DCS, FHG HHI, T-Systems Media&Broadcast

2005 Nominierung: President German Chapter DCS

2004 Gründungsmitglied der "Digital Cinema Societey" (DCS)

2004: "T-Systems und Quantum Digital bringen David Bowie per Satellit live ins Kino" Am 8. September stellt David Bowie in London sein neues Album „Reality“ vor. T-Systems überträgt das 90-minütige, exklusive Konzert, das die britische Firma Quantum Digital weltweit koordiniert, in 14 europäische Großstadt-Kinos. Einen Monat vor dem offiziellen Starttermin seiner Tournee wird Bowie zudem live Fragen seiner Fans beantworten. In Deutschland ist Bowie in Berlin, Dortmund, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig und München zu sehen.

2004 Kino-Event "Animiert Amüsiert"
Präsentation prämierter und neuer 2D- und 3D-Arbeiten aus der German Film School, am 6. März in den Neuen Kant-Kinos, Berlin (CD-Rom-Doku liegt vor)

2004: "T-Systems bringt Elton-John-Konzert in deutsche Kinos"
Frankfurt am Main, 16.02.2004. Ein Konzertereignis der Spitzenklasse: Elton John tritt Ende Februar im Royal Opera House im Covent Garden in London auf. Wer live dabei sein will, braucht kein teures Ticket. Euro 1080, der erste HDTV-Sender Europas, überträgt das Event digital in deutsche Kinos. Und nutzt dabei die Technik von T-Systems.

2001 KANT Kino Digital
Konzeption und Ausrichtung eines Live-Musik-Konvergenz-Projektes von 35mm-Film und digitaler Projektion (Chaplin: Der Feuerwehrmann und Power-Point-Präsentationen von Alcatel bis Telekom), am 21. Mai im Kant-Kino, Berlin (Mini-DV-Doku liegt vor)

[...]

1977 Produktionsdramaturg
an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main,
Direktor: Peter Palitzsch (Programmbuch liegt vor)

1972 Konzept und Regie
eines Strassentheaters im Rahmen der Ersten UNO-Umweltschutzkonferenz in Stockholm,
zusammen mit Peter Harper, Robert Jungk, u.v.a.

1972 Gründer und Regisseur
der Theatergruppe "The Trees", Elmer (N.Y.), USA

1971 Regieassistent
von George Tabori für "Pinkville" in Berlin
Guertler und Runze Theaterproduktion, Berlin

1969 - 1971 Volontär, Promoter; Assistent, künstlerischer Mitarbeiter für Regie, Bühnenbild und Choreographie
u.a. bei R. W. Fassbinder, H. Kresnik, W. Minks u.v.a. an den Theatern der Freien und Hansestadt Bremen,
Intendant: Kurt Hübner

1969 Ton- und Regieassistent
bei den Festspielen der Stadt Bad Hersfeld,
Intendant: Ulrich Erfurth

1968 - 1969 Gründer und Regisseur
der Theatergruppe des Gymnasiums an der Hermann-Böse-Strasse in Bremen

ab 1963 Musik- und Tanzdarbietungen in Bremen

Broadcast:

2010 & 2011 Video-Produktion und -Streaming - 25 Jahre CeBIT. Rückblicke und Ausblicke.
Interview-Serie in Zusammenarbeit mit Nativision, Hannover

2009 Video-Produktion und -Streaming - Das war Digitalien
Interview-Serie mit Media und IT-bezogenen Firmen in Israel unter dem Thema: "Next Generation Digital Media Survival Kit"

2008 Konzeptentwicklung und Koproduktion - "Die reale Reise ins Web 2.0" Deutsche Welle deutsche Erstsendung (5. Februar) - "A Real Voyage into the Virtual World of Web 2.0" Deutsche Welle, englische Erstsendung (5. Februar) - "In 60 Tagen um die Welt. Auf den Spuren des Web 2.0" Erstsendung im ZDF Infokanal (24. April)
in Zusammenarbeit mit Eleni Klotsikas und Jörg Wagner

2006 "On-Air-Radio-Show"
Konzeption und Realisation der weltweit ersten IP-based-Radio-Show für den Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) aus der LH 456 von Frankfurt/Main nach Los Angeles und der LH 459 von San Francisco nach München

2002-2004 "D-Cinema" Roadmap
für die T-Systems Media@Broadcast, Bonn

2001 DVB-T Roadmap: "Multi Media Mobil"
für die Gesellschaft zur Förderung der Rundfunkversorgung (GARV) in Zusammenarbeit mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB)
[als Projekt der VCi]

[...]

1989 Industrie-Partnerschaften für "1 ist Trumpf"
für die ARD (SFB,WDR) - Live-Sendung von der IFA ’89

1988 Konzeptenwicklung
für die bundesdeutsche ARD-ITV-Premiere mit "1 ist Trumpf" im Sommergarten der Internationalen Funkausstellung "IFA" in Berlin

1988-1987 Adjudicator
für die BBC / RegGrundy TV-Quiz-Show "Going for Gold"

1988-1986 Script-/Question Supervisor
für die Kontrolle und Adaption alle Fragen der BBC - RegGrundy TV-Quiz-Show "Going for Gold" an ein europäische Satelliten-Distributionsformat (Superchannel)

1987 Verantwortlicher Redakteur
der werktäglichen, zweistündigen Sendung "SuperRadioMarkt" des Rheinland-Pfälzischen Rundfunks (RPR)

1987 Produktionsleitung
für die TF 1 Produktion "L’Europe des Villes Cablées" im Rahmen von "750 Jahre Berlin"

1987 Redakteur
bei der Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter (LPR)

1986 Drehbuch, Mitarbeit
für den Film "Sehnsucht nach Sodom", ZDF 1988
von Kurt Raab, Hanno Baethe, Hans Hirschmüller

1985 freier Korrespondent, Sprecher
für die Sendereihe "Querfunk" der Jugendredaktion des Saarländischen Rundfunks (SR)

1985 freier Korrespondent, Autor
für die Pilotsendung "Jugend ’85" des Südwestfunks (SWF)

1984-1986 Produktionsbetreuung und Redaktion
des ersten "Bürgerservice"-Kabel-Kanals bei der Anstalt für Kabelkommunikation Ludwigshafen (AKK)

1984 Rechercheur
für die Jugendredaktion des Südwestfunks (SWF)

1983 Buch, Sprecher
für das Feature "Fragen an einen Flieger - Aus dem Kriegstagebuch meines Grossvaters" der Sendereihe "Passagen" des Senders Freies Berlin (SFB)

1974 Regie und Drehbuch
für die Fernsehdokumentation "Sprache der Ausbildung - Arbeitswelt im Schulbuch" des Westdeutschen Rundfunks (WDR) und Radio Bremens (RB)

1970 Produktionsbetreuung
für das Feature "Liebhaber sucht Arbeit" des "Kulturspiegels" des Norddeutschen Rundfunks (NDR)

1970 Regieassistent
von Ottokar Runze für die "SFB - Theaterwerkstatt" und die Produktion "Pinkville" des Senders Freies Berlin (SFB)

Öffentlicher Raum:

2010 "Fotografen Selbstbildnisse, Spiegelungen, Schatten"
Konzeption und Koproduktion einer Fotoausstellung mit Selbstportraits von Fotografen präsentiert von AKG-IMAGES im Rahmen des Kunstprogramms der photokina Köln im Foyer des Pressezentrum (21. – 26. September)

2006 "Viva la Resolution" - New Media & Beyond
Konzeption und Vorbereitung eines "Tag[es] der Neuen Medien" (14. Juni)
im Auftrag von "Invest in Germany" in der IHK und im CinemaxX am Potsdamer Platz, Berlin

2003 Ausstellungseröffnung "Doppelleben"
Moderation der Ausstellungseröffnung der Bilder und Videos des Künstlerpaares Albers und Sage in Kooperation mit "Metropolitan Media" und in Vertretung des Berliner Senators für Wissenschaft, Forschung und Kultur

2001 Medienkunst: transmediale 01
Als "Director for Promotion" u.a. zuständig für den Ausbau neuer Partnerschaften in Industrie und Politik für das Internationale Medienkunstfestival Berlin, im Auftrag der Berliner Kultur Veranstaltungs-GmbH (BKV)

2000 Medienkunst: transmediale 2000
Als "Director for Promotion" u.a. zuständig für die Einwerbung von neuen Medien- und Industriepartnerschaften für das Internationale Medienkunstfestival Berlin, im Auftrag der Berliner Kultur Veanstaltungs-GmbH (BKV)

1999 Laser-Art: HIGH LIGHT O
Entwicklung, Einrichtung und Betrieb einer dreistrahligen Laserinstallation aus Anlass des 75jährigen Jubiläums des Rundfunks in Deutschland, der Funkausstellung in Berlin und der "Langen Nacht der Museen" (zusammen mit Robert Elschner, finanziert durch Sony Berlin, dem Hauptstadtkulturfonds, der Messe Berlin und Eigenmittel)

1999 "transmediale": "presentation: challenge tv"
Planung und Moderation einer Podiumsveranstaltung vom 18.2. mit Gästen der ARD, NBC GIGA, RTL, PR07, dem ZDF, Van Gogh TV und Eyes & Ears (zusammen mit Thomas Beutelschmidt).

1997 Internet: http://www.iic.de
Entwicklung des ersten internationalen Webauftritts für das Industrial Investment Council, Berlin

1995 Digitale Produktion: "EIUF Jubilee Clip"
Idee, Regie und Produktion für eine volldigitale TurboCube Filmproduktion zur Eröffnung des 10. internationalen "European ISDN User Forums" (in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission sowie Belgakom, British Telecom, Deutsche Telekom, France Telecom, Microsoft, ptt telecom & Tele Danmark).

1993 ISDN - MOU Implementers Management Group (IMIMG)
Presse-Koordination für die gesamteuropäische Präsentation des European-ISDN Events, EURIE ’93
(in Zusammenarbeit mit 22 nationalen Telefongesellschaften und 64 Sponsoren)

1991 - 1992 Museum
Vertrag mit der Landeshauptstadt Hannover und dem Sprengel Museum Hannover für den "Einsatz von audiovisuellen und datenverarbeitenden Medien im wissenschaftlichen und künstlerischen Bereich sowie im Bereich der Besucherinformation"

1991 Weltausstellung EXPO 92 Sevilla
Entwurf einer Planungsstudie für den "Parque del Futuro" (in Zusammenarbeit mit dem Institut für Freizeit- & Tourismusforschung, IFT, Ettlingen und der Freizeit Unternehmensberatung, fub, Wenzel & Partner, Hamburg)

1989 Lokalfernsehen international
Produktion, Regie und Moderation für die Sendereihe "US-Alternativ. Wie der Traum vom anderen Amerika im Fernsehen Wirklichkeit wird" u.a. mit den Beiträgen "The Land of CAN", "European Symphonie Tour","Do Nothing ’til You Hear From Me", "Fun City"; "CALIENTE. Salsa and Latin Jazz" als Sendereihe für den Offenen Kanal, Berlin

1987 Satelliten-Übertragung -> "Broadcast"
Redaktion, Planung und Adjudicator für die erste europaweit über Satellit verbreitete Quiz-Show "Going for Gold" der BBC (93 Folgen), London (in Zusammenarbeit mit Reg. GRUNDY)

1983 Video-Clip
"Burning Bartók" (Streichquartett No 1, Opus 7, Allegretto), Idee, Photos & Bildregie eines der ersten "Klassik-Video-Clips" im Rahmen der Reihe: "Musique pour les yeux" der cip-video-Produktion in Paris

1977 Tonbildschau
"Die Karikatur als Waffe. Paris 1870-71" für die Städtischen Bühnen Frankfurt am Main,
im Auftrag von und zusammen mit Raimund Rütten

1972 Strassen-Theater "The Olympic Games of Pollution" des LaSiToc-Projekt-Teams als Gegenveranstaltung zur ersten Umweltschutzkonferenz der Vereinten Nationen in Stockholm (5 - 16. Juni)
(in Zusammarbeit mit Robert Jungk)

1971 Planung
des Pavillons "Prager Quadrienale" am Institut für Theaterbau der Fakultät für Architektur, TU Berlin

1970 Kunst/Installation
"Journey to the surface of the earth" im Rahmen von "London in Berlin now" am Studio der Akademie der Künste
(in Zusammenarbeit mit Mark Boyle)

1968 Ausstellung
"Foto-Grafik" im Gymnasium an der Hermann-Böse-Strasse in Bremen

Firmen & Brands:

2010: "Changineer" (passive URL: "changineer.com" | "changineer.ws")
2008: IRIS® Technologies GmbH, Mitbegründer & Gesellschafter
2007: "Berlin wird Berlin®" (passive URL: Berlin-wird-Berlin.de)
2006: Bundesmedieninstitut.de
2005: Vision-Media-Group.com
2004: "DaybyDay" ISSN 1860-2967, Herausgeber und Redakteur IRIS-Media.info
2003: Landesmedienanstalten.de
2001: VisionConsult international GmbH (bis 2005), Mitbegründer & Gesellschafter VisionConsult
1996: EIUF Ltd. (bis 2001), Mitbegründer & Gesellschafter
1990: VISION Consultancy Group (bis 1999), Gründungsmitglied & Partner
1987: IRIS® Media, Direktor IRIS-Media.com

Sprachen:

Deutsch (Muttersprache); Englisch (sehr gut), Französisch (ziemlich gut)

Lizenzen:

Führerscheine: Klasse 3,4,5 seit 1968; Klasse 1 seit 1978
Flugschein: BREVET ET LICENCE DE PILOTE D’ULM seit 1992

Interessen:

Sport: Schwimmen, Fliegen
Kultur: Musik, exquisite Küchen, lokale Weine